Vom Keller bis zum Dach

Wir können's einfach besser!

 

Seit über 65 Jahren sind wir als überregionales Großhandelsunternehmen zuverlässiger Partner für Handwerker, Bauträger, Planer und private Bauherren.
Auf insgesamt über 5.000 m² Ausstellungsfläche finden Sie passende Produkte aus nahezu allen Gewerken für Ihr Bauvorhaben – alles aus einer Hand und immer kompetent und persönlich beraten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an einem unserer 10 Standorte deutschlandweit.


Ihr Nerlich & Lesser Team



Fliesenmanufaktur Dresden eröffnet

Am 10.11.2016 wurde unsere Fliesenmanufaktur in Dresden eröffnet. 

Wir freuten uns über eine Vielzahl an Gästen, die mit bester Stimmung und angeregten Gesprächen den Abend genossen haben.

Ein herzlicher Dank gilt dabei auch all jenen, die bei der Umsetzung dieses Projektes und der Neueröffnung dieses besonderen Fliesen-Standortes -mitten im Areal der Dresdner "Zeitenströmung"- in dieser hohen Qualität möglich gemacht haben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch der Fliesenmanufaktur Dresden - by Nerlich & Lesser

Die Fliesenmanufaktur bei Facebook


Neueste Infos rund ums Bauen

colourbox.de

VPB-Ombudsmann hilft bei vertraglichen Problemen

- Bauen ist komplex. Deshalb gibt es beim Bauen auch Streit - mit Behörden, Planern, Baufirmen, Nachbarn. Und weil Streiten immer Zeit und Geld kostet, lohnt es sich, Streit zu vermeiden - das zumindest empfehlen die Sachverständigen des Verbands Privater Bauherren (VPB). mehr lesen

colourbox.de

Baufinanzierung: Kreditberatung braucht gesetzliche Vorgaben

- Die Stiftung Warentest hat in einer aktuellen Untersuchung gravierende Mängel in der Baufinanzierungsberatung festgestellt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert deshalb nochmals, konkrete Vorgaben für die Kreditberatung einzuführen. mehr lesen

Alte Kamine 2017 ersetzen oder sanieren

- Bis Ende 2017 müssen laut Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) alle Kaminöfen, Heizkamine und Kachelofeneinsätze, mit Daten auf dem Typschild vom 1. Januar 1975 bis 31. Dezember 1984, stillgelegt, ausgetauscht oder nachgerüstet werden, sofern sie die Grenzwerte nicht mehr erfüllen. mehr lesen

Die Macht des Grundbuchs – welche Partei hat welche Rechte?

- Das Grundbuch und die darin enthaltenen Einträge sorgen immer wieder für Unsicherheiten und Fragen. Darf ein neuer Eigentümer über sein Grundstück frei entscheiden? Oder haben weitere Parteien, wie Banken oder Nachbarn, auch Rechte? mehr lesen

Blanke GmbH & Co. KG

Barrieren von Anfang an vermeiden

- Häuser sind teuer. Umso wichtiger ist es, sie nachhaltig zu planen, damit sie lange bewohnbar bleiben. „Vorausschauende Bauherren denken deshalb auch von Anfang an barrierearm“, empfiehlt Dipl.-Ing. Irmtraud Swoboda, Sachverständige des Verbands Privater Bauherren (VPB). mehr lesen

Gesünder Wohnen: Schadstoffarme Materialien verwenden

- Menschen können viel machen, um gesünder zu leben. Eine oft vernachlässigte Möglichkeit ist schadstoffarmes Wohnen. „Baustoffe, Tapeten, Bodenbeläge, Möbel, Reinigungs- und Pflegemittel können eine Vielzahl gesundheitsgefährdender Substanzen enthalten und freisetzen“, sagt Dr. Walter Dormagen, Fachmann für Schadstoffe in Baustoffen und Gebäuden vom TÜV Rheinland. mehr lesen

colourbox.de

Immobilie schenken: Worauf Eigentümer achten müssen

- Wer Kindern oder Enkelkindern eine Immobilie überlassen möchte, steht oft vor der Frage: Schenken oder Erben? Schenken vermeidet oftmals nicht nur Uneinigkeiten der Hinterbliebenen, sondern erweist sich als die finanziell klügere Variante. mehr lesen

Wohnkosten: Eigentum schlägt Miete

- Selbst Mieterhaushalten mit mittleren Einkommen erscheint die Anschaffung eigener vier Wände oft als „zu teuer“. Tatsächlich liegt die Anfangsbelastung von frisch gebackenen Wohneigentümern in der Regel höher als die Wohnkosten vergleichbarer Mieterhaushalte. mehr lesen

colourbox.de

Schnell sein lohnt sich – KfW-Finanzierung für Solarstromspeicher

- Bis Ende 2018 gewährt die KfW wieder eine Förderung für Solarstromspeicher. Wer schnell ist, kann von Tilgungszuschüssen bis zu 19 Prozent profitieren. Doch aufgepasst: 2016 war der Förderungstopf schon nach gut sieben Monaten ausgeschöpft! mehr lesen

Thermische Sanierung rechnet sich

- Eine aktuelle Studie aus Österreich zeigt - eine thermisch-energetische Optimierung alter Gebäude lohnt sich. Die entsprechenden Studienergebnisse lassen sich grundsätzlich auch auf den deutschen Gebäudebestand übertragen. mehr lesen