Vom Keller bis zum Dach

Wir können's einfach besser!

 

Seit über 65 Jahren sind wir als überregionales Großhandelsunternehmen zuverlässiger Partner für Handwerker, Bauträger, Planer und private Bauherren.
Auf insgesamt über 5.000 m² Ausstellungsfläche finden Sie passende Produkte aus nahezu allen Gewerken für Ihr Bauvorhaben – alles aus einer Hand und immer kompetent und persönlich beraten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an einem unserer 10 Standorte deutschlandweit.


Ihr Nerlich & Lesser Team


Neueste Infos rund ums Bauen

colourbox.de

Einzelmodernisierungsmaßnahmen gründlich planen

11.02.2016 - Die Anzahl von Mängeln bei der Modernisierung von Bestandsgebäuden ist hoch. Insbesondere Einzelmaßnahmen haben daran einen zunehmenden Anteil. Vor diesem Hintergrund haben das Institut für Bauforschung e.V. und der Bauherren-Schutzbund e.V. in einer Kurzstudie Zusammenhänge und Folgen solcher Modernisierungsmaßnahmen untersucht und an Fallbeispielen dargestellt. mehr lesen

colourbox.de

Baufinanzierung: Zinsen für Immobilienkredite wieder nahe Rekordtief

05.02.2016 - Die Zinsen für Immobilienkredite sind im Januar um rund 0,2 Prozentpunkte gefallen. Sie liegen laut Interhyp, Deutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen, Anfang Februar wieder nahe ihrem Allzeittief vom Frühjahr 2015. mehr lesen

colourbox.de

Qualitätssiegel am Bau: Werbung oder Verpflichtung für hohe Qualitätsstandards?

02.02.2016 - Bei wichtigen Entscheidungen wie dem Bau oder Kauf eines Hauses suchen Verbraucher nach marktneutralen Informationen und Orientierungshilfen. Qualitätssiegel können dabei nützlich und wichtig sein – allerdings nur dann, wenn ihnen tatsächlich transparente, neutrale und firmenunabhängige Qualitätskriterien zu Grunde liegen. mehr lesen

colourbox.de

VPB rät: Berater immer auch nach Haftpflichtversicherung fragen

28.01.2016 - Beratung ist gut. Viele Förderprogramme setzen sogar die Beratung voraus: Nur wer sich vor einer Baumaßnahme vom Experten ausführlich informieren lässt und zur Ausführungskontrolle einen Fachmann hinzuzieht, der bekommt Zuschüsse oder günstige Darlehen. mehr lesen

Bauen ohne Schadstoffe für mehr Wohngesundheit

25.01.2016 - Viele Häuser der 60er und 70er Jahre sind mit Schadstoffen wie Formaldehyd, Asbest oder Holzschutzmitteln belastet. Zwar wurden inzwischen viele gesundheitsschädliche Produkte vom Markt genommen. Doch solche Schadstoffe findet man teilweise noch heute in "zugelassenen" modernen Baustoffen. Wie soll man sich da als Bauherr im Produkt-Dschungel in Sachen Wohngesundheit zurechtfinden? mehr lesen

JatiProducts

Risiken durch Schimmelpilzschäden

19.01.2016 - Der Bauherren-Schutzbund e.V. und das Institut für Bauforschung e.V. Hannover haben eine neue Kurzstudie zu Schadensbildern, Ursachen und Folgen von Schimmelpilzschäden veröffentlicht. mehr lesen

colourbox.de

Beim Hausbau auch die Entwässerung planen

13.01.2016 „Die meisten Bauherren denken eher an ihre neue Küche und die Badezimmerfliesen, als an den Kanal“, weiß Dipl.-Bau-Ing. Volker Wittmann, Bausachverständiger des Verbands Privater Bauherren (VPB) und Leiter des Regionalbüros Regensburg. „Dabei kosten Kanalanschlüsse zwischen 5.000 und 10.000 Euro." mehr lesen

colourbox.de

Energieeffizienz 2016: Was ändert sich für Bauherren und Hauseigentümer?

05.01.2016 - Das Jahr 2016 bringt verschiedene Neuerungen im Bereich Energieeffizienz und energetisches Bauen und Sanieren mit sich. Politisches Ziel der verschiedenen Maßnahmen ist ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand im Jahr 2050. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat für private Hauseigentümer und Bauherren die relevantesten Aspekte zusammengestellt. mehr lesen

colourbox.de

Bundesregierung erhöht Zuschüsse für Solarheizungen um 20 Prozent

30.12.2015 - Staatliche Zuschüsse für den Einbau neuer Solarwärmeanlagen steigen im Falle einer Heizungsmodernisierung ab Anfang 2016 um 20 Prozent. Die Branche begrüßt neuen Solarbonus. mehr lesen

Änderungen beim konstruktiven Brandschutz für WDVS

28.12.2015 - Die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) angekündigten Änderungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen für schwerentflammbare Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit EPS-Dämmstoffen werden bis Ende 2015 erteilt und gelten dann ab 1. Januar 2016. mehr lesen