Nerlich & Lesser Firmengeschichte

Familie, Tradition und Innovation wird bei uns groß geschrieben

Seit über 65 Jahren führen die Familien Nerlich und Lesser bzw. deren direkte Nachfahren die Geschicke der Nerlich & Lesser KG.

 

 

1949 Gründung der Nerlich & Lesser KG durch Anton Nerlich und Karl Lesser am 1. März
1969 Tod von Karl Lesser und Nachfolge durch seine Ehefrau Alice Lesser
1977 Umzug nach Großwalding 10, Deggendorf an den jetzigen Hauptsitz
1982 Standortgründung Pfarrkirchen (Übernahme der Firma Traunspurger)
1984 Übernahme der Geschäftsleitung durch die 2. Generation Christa Schadenfroh (geb. Nerlich) und Jutta Fürter (geb. Lesser)
1989 Standortgründung Seidewinkel/Hoyerswerda
1994 Neubau und Umzug von Hoyerswerda nach Seidewinkel
1997 Standortgründung und Neubau Torgau (Sortimente Haustechnik/Fliese)
1998 Neubau und Umzug Standort Pfarrkirchen, Ludwig-Frischhut-Straße
1998 Standortgründung Straubing (Sortiment Haustechnik)
2001 Tod von Jutta Fürter und Nachfolge durch die 3. Generation Alexander Fürter
2004 Standortgründung Regensburg und Cottbus (Sortimente Haustechnik/Fliese)
2006 Standortgründung Schwandorf (Sortiment Haustechnik)
2007 Eröffnung Verkaufsbüro Berlin (Sortiment Haustechnik)
2009 Kauf und Umzug des Standortes Cottbus, Am Gleis
2010 Wechsel des Einkaufsverbandes Haustechnik; Eintritt in die mah Mittelstands-Allianz Haustechnik
2011 Aufbau Sortiment Baustoffe am Standort Torgau
2013 Aufbau Sortiment Baustoffe am Standort Cottbus
2014 Eröffnung Verkaufsbüro München (Sortiment Haustechnik)
2015 Umzug Filiale München und Kooperation mit ISEG
2016 Eröffnung Fliesenstudio Dresden "Zeitenströmung"